· 

E-Zigaretten Trends im Jahr 2019

E-Zigarette

Zu den E-Zigaretten Trends 2019 gehört, dass sich Hersteller und Händler wie E-Zigy - E-Zigaretten & Akkuträger Online Shop immer mehr Gedanken darüber machen, wer eigentlich ihre Kunden sind. Dominieren abgewöhnungswillige Raucher oder ist die E-Zigarette eher ein Lifestyle-Produkt für (junge) Menschen, die noch nie geraucht haben? Unter anderem der Großhändler InnoCigs aus Hamburg erforscht solche Fragen mit Umfragen auf wissenschaftlicher Basis. 2018 begann er damit, 2019 setzt er die Frageaktion unter Dampfern fort. Nach seinen Angaben ist es hierzulande die „größte“ Umfrage zur Thematik.

Wie funktioniert der InnoCigs-Fragenkatalog?

Aus 2018 ist der Fragenkatalog bekannt, im Vorjahr nahmen 8.000 Dampfer online teil. Dabei kam die Survey Monkey Umfragesoftware zum Einsatz. Die Hauptfrage lautet: „Wer sind all die Dampfer?“ Das ist wichtig, denn in den Medien werden sie recht pauschal in bestimmte Gruppen einsortiert:

  • Ex-Raucher
  • Noch-nie-Raucher
  • Kinder und Jugendliche
  • Lifestyle-Begeisterte

Pauschalisierungen dominieren das Medienbild zum Dampfen. Die genannte Umfrage will die Erkenntnisse versachlichen und mit validen Zahlen belegen. Die Online-Umfrage mit 14 Fragen lässt sich in zwei Minuten durchführen, sie behandelt das Alter und Geschlecht von Dampfern, ihr Dampfverhalten, ihre Motivation, deren Erfüllung oder Nicht-Erfüllung, den bevorzugten Nikotingehalt sowie soziale Aspekte (Umfeld, Familienstand, Ausbildung).

 

Es hat sich im Ergebnis der Umfrage 2018 übrigens herausgestellt, dass die meisten Dampfer Männer und zwischen 36 und 45 Jahre alt sind, dass Kinder fast gar nicht und Jugendliche sehr wenig dampfen (anders als beim Tabak) und das Dampfen ein Hobby der gebildeten Mittelschicht ist. 82 % der Befragten kamen mit Liquiden vom Rauchen weg oder rauchen (eine kleine Minderheit) nur noch nebenher etwas Tabak. Hier findest Du die Ergebnisse der InnoCigs-Umfrage 2018.

Liquid Trends 2019

Seit es E-Zigaretten gibt, ist die Zahl der verfügbaren Aromen von Liquiden – mit und ohne Nikotin – ständig gestiegen. Inzwischen bilden sich Trends heraus. Diese wiederum lassen sich in grundlegende Geschmacksprofile unterteilen, was angesichts von mindestens 1.000 einzelnen Aromen (vermutlich sogar deutlich mehr) auch nötig erscheint. Die Liquid Trends 2019 untersuchen nun, welche dieser Geschmacksprofile aktuell am gefragtesten sind. Es sind diese:

  • Süßigkeiten: Die Aromen sind Karamell, saurer blauer Razz oder Zuckerwatte, die erwachsene Dampfer wohl wegen der damit verbundenen Kindheitserinnerungen lieben. Das legt eine andere Umfrage zu diesem Thema nahe.
  • Nachspeisen und Desserts: Vermutlich rührt dieser Trend vom Bedürfnis nach der „Zigarette danach“ her (nach dem Essen, wohlgemerkt!), das wiederum mit der Assoziation des Desserts verbunden ist. Da könnte was dran sein: Der Raucher verschwindet nach dem Essen mit seiner Zigarette, nascht aber noch etwas vom Dessert. Diese Erinnerung lebt mit dem Dessert-Liquid wieder auf. Beliebt sind unter anderem Donuts, Vanillepudding, Torten aller Geschmacksrichtungen, Käsekuchen, Kekse und Eiscreme.
  • Getränkearomen: Hier führen Kaffee- und Erdbeermilch die Hitliste an, aber auch Tee, Whisky, diverse Cocktails, Saft und Soda sind sehr beliebt.
  • Lebensmittel Liquids: Neben den Süßigkeiten und Desserts gibt es so viele kräftig schmeckende Lebensmittel, dass die Liquidhersteller nicht widerstehen können und diese Art von Lebensmittelgeschmack in ihre Aromen integrieren. Wahrscheinlich aus Neugier greifen die Dampfer zu, der Trend muss nicht unbedingt anhalten. Denn es ist schon sehr ungewöhnlich, Müsli oder französischen Toast zu dampfen. Selbst Speck ist als Dampf zu haben.