Infothek Innovation

Trennstrich

Informationen rund um Innovationen

Businessman Information Innovation

Hier findest du alle notwendigen Informationen rund um die Themen Innovationen und Erfindungen, von der Idee bis zur Umsetzung. 

Innovationen aus heutiger Sicht

Innovationen sind im heutigen, globalen Wettbewerb wichtig, um erfolgreich bestehen und agieren zu können. Produktlebenszyklen werden immer kürzer und zugleich wird es immer schwieriger den kontinuierlichen Zulauf von neuen Produkten und Ideen zu managen. Durch moderne Medien wird das Kommunikationsverhalten der Kunden stark verändert, was zum einen zu einer Verschärfung im Wettbewerb und zum anderen aber auch zu einer Möglichkeit in der Beschleunigung des Innovationsprozesses in den Unternehmen führt.

 

Über die demografische Entwicklung der Deutschen wird viel philosophiert. Signifikante Entwicklungen, wie der Rückgang bei Neugründungen (1/3), die Zurückhaltung des Mittelstandes bei Innovationen (30%), der Anstieg des Alters bei Betriebsinhaber (um 2 Jahre) stuft die Fachwelt als bedenklich ein. Hinzukommt der sich abzeichnende Mangel an Fachkräften. Und dann stellt sich die Frage, warum zur Verfügung gestellte Fördergelder nicht abgerufen werden. Quo vadis Innovation?

 

Das Internet bietet für Innovationen keine globale Darstellung. Die Suche ist außerordentlich schwierig und sehr zeitaufwendig. Dieser Tatbestand ist erstaunlich, weil Innovationen das Salz in der Suppe einer prosperierenden Industriegesellschaft sind. Ohne Innovationen kein Wachstum, ohne Wachstum keine Zukunft.

 

Mit Go Innovation wollen wir alle notwendigen Informationen rund um Innovationen bündeln und neuen Produkten und Ideen die Möglichkeit geben, sich auf diesem Portal zu präsentieren. Hierdurch steigt nicht nur die Bekanntheit, es werden auch neue Kontakte entstehen, die bei der Umsetzung neuer Ideen und Innovationen helfen können. Wir wollen Innovationen voran bringen!


Initiative "Deutschland - Land der Ideen"

Deutschland verfügt über spezifische wirtschaftliche, geografische und kulturelle Standortfaktoren, die das Bild des Landes prägen. Vor allem aber definiert es sich - wie jeder Standort - durch seine Menschen. Sie, ihre Ideen und Aktivitäten bilden das Fundament und den Zusammenhalt der Gesellschaft. Hier setzt die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ an und bietet eine Plattform.

 

Mit ihren Projekten und Wettbewerben möchte die Initiative die Menschen dazu anregen, ihre Ideen und Innovationen öffentlich und sichtbar zu machen. So wird ein gesellschaftliches Klima geschaffen, das von Ideenvielfalt und Einfallsreichtum geprägt ist. Dabei ist jeder einzelne gefragt und kann zum Gelingen beitragen. Individualität in der Vielfalt ist ein repräsentatives Element für das Land der Ideen. Um den Standort Deutschland in diesem Sinne zu positionieren, bedarf es zahlreicher Akteure und Partner aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen, aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft. Gemeinsam mit ihnen zeichnet die Initiative Ideen in Wettbewerben aus, macht sie in Projekten sichtbar und motiviert, die Themen weiter umzusetzen.

 

Go Innovation will helfen, Innovationen nach vorne zu bringen und bietet eine ausgezeichnete Werbeplattform für alle kleinen, aber auch großen Erfinder. Wir suchen Ideen, Erfindungen, Patente, neue Produkte und kreative Dienstleistungen. 


Innovationsunterschiede zwischen Start-ups und Konzernen

Als Start-Up mit einem neuen Produkt an den Markt zu gehen scheint für viele ein sehr großes Unterfangen zu sein. Gerade der Vergleich mit der großen Konkurrenz und den langjährig etablierten Unternehmen wird als großes Problem gesehen. Auch wenn die Bekanntheit fehlt und das Budget klein ist, Start-Ups haben viele Vorteile gegenüber großen Unternehmen und diese sollten sie ausspielen und auch nutzen.

 

Start-ups können besser mit Neuem, mit Unsicherheit und somit mit Veränderungen und Innovation umgehen. Fakten dahinter und Gründe dafür sind:

  • Start-ups agieren ständig in Unsicherheit und sind so gezwungen ständig zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Sie haben weniger Angst vor dem Scheitern und vor einem möglichen Imageverlust („Was soll denn anderen von uns denken“ ist ihnen egal).
  • Aufgrund ihrer Größe sind sie weniger komplex und somit um ein vielfaches agiler. Sie haben keine trägen Hierarchien und Bürokratien und sind somit nicht so viel mit sich selbst beschäftigt.
  • Sie sind intern besser vernetzt, auch aufgrund der Größe. Jeder kennt jeden und tauscht sich mit jedem aus, als säßen alle an einem Tisch. Sie kämpfen somit nicht mit Kommunikations- und Schnittstellenproblemen, wie große Unternehmen, die eher an einer Tafel sitzen.
  • Die Führungskräfte sind näher am Markt, die meisten haben direkten Kontakt zu Kunden.
  • Gründer und Eigentümer sind noch an Bord und sie agieren anders als Manager, die einen 4-Jahres-Vertrag haben. Auch die Belegschaft von der Gründung ist noch an Bord, somit werden immer noch dieselben Werte mitgetragen.