· 

Mode-Trends 2019

Unter den Mode-Trends gibt es 2019 erneut sowohl Comebacks als auch echte Neuheiten. Einige Besonderheiten hängen wiederum mit der Popularität der Klimaschutzbewegungen zusammen. Denn die Umweltfreundlichkeit entwickelt sich in der Modebranche genauso wie die Begeisterung für Wolle von trendigen Tierarten zu einem wichtigen Kriterium. Dieser Einfluss ist bei einem Blick auf die Höhepunkte des Modejahrs unverkennbar.

Trendige Alpaka-Kleidung mit weichen und wärmenden Materialeigenschaften

Alpaka

Alpaka-Kleidung ist unter den Mode-Trends im Jahr 2019 ganz besonders im Aufwind. Das hängt damit zusammen, dass Alpakas in den vergangenen Jahren im deutschsprachigen Raum allgemein populär geworden sind. Weil Europäer immer häufiger Südamerika-Reisen buchen und dabei die domestizierten Kamele ebenso wie die Bekleidung aus Alpaka-Fasern kennen lernen, entkommt auch die deutsche Modebranche dem Alpaka-Trend nicht mehr. Durch den Hype wurden modebewusste Menschen auf die tatsächlichen Vorteile der Alpakawolle aufmerksam.

 

Die Fasern des Stoffs sind grundsätzlich äußerst weich, flauschig und angenehm. Zugleich kommen viele Allergiker mit Alpaka-Kleidung im Vergleich zu sonstigen Materialien besser zurecht. Oberteile und Accessoires halten den Körper mit den feinen Alpaka-Fasern sehr effektiv warm. Darum ist die Alpaka-Mode vor allem als Winterbekleidung im Trend. Zahlreiche Alpaka-Produkte punkten darüber hinaus mit wasserabweisenden Eigenschaften. Zu den Highlights der Alpaka-Produkte gehören neben Pullovern beispielsweise Schals, Handschuhe und Mützen.

Nachhaltige Mode als allgemeiner Trend in der Branche

Während die Alpaka-Mode durch einen eigenen Hype auf dem Markt zusätzlichen Auftrieb erhält, ist nachhaltige Bekleidung auch ganz allgemein 2019 im Trend. Denn die ansteigende Bedeutung der internationalen Klimaschutzbewegungen ist an der Modebranche ebenfalls nicht spurlos vorbeigegangen. Viele Verbraucher erkundigen sich bei den Herstellern mittlerweile darüber, welche Rolle der Tierschutz und chemische Substanzen im Verlauf der Produktion von Kleidung spielen. In Deutschland wurde sogar ein Textilsiegel für die Kennzeichnung nachhaltiger Mode eingeführt. Einige Textilhersteller betonen die Nachhaltigkeit wiederum mit speziellen Markennamen.

 

Die Nachfrage nach organischer oder veganer Mode steigt immer weiter an. Ein italienisches Modelabel konzentriert sich zum Beispiel auf die Herstellung von Bekleidung, die aus wiederverwerten Zitrusfruchtschalen besteht. Die Besonderheiten bei der Entwicklung eines derartigen Produkts erläutern die Labels zumeist im Detail. Zahlreiche Forscher sind auf den Mode-Trend aufmerksam geworden und arbeiten unter anderem daran, die Massenproduktion von vorteilhafter Kleidung mit Algen, Bananenpflanzen oder Pilzen zu ermöglichen.

Comeback von gestrickter Kleidung in den Mode-Trends

Gestrickte Kleidung feiert in den Mode-Trends des Jahrs 2019 ganz allgemein ein Comeback. Im Vorfeld des Winters sind vor allem Schalkrägen mit kreativen Strickmustern außergewöhnlich beliebt. Die gestrickten Krägen kommen zusammen mit sehr unterschiedlichen Oberteilen zum Einsatz. Nur ein sichtbarer Ausschnitt gilt in der Regel als Tabu, wenn die wärmenden Accessoires getragen werden. Hochgeschlossene Shirts und Pullover passen gut zu den Schalkrägen. Ärmellose Pullunder zählen ebenso zur gestrickten Mode, die wieder gefragt ist. Mit einem Roll- oder Stehkragen halten diese Kleidungsstücke den Hals warm. Unter den Damen gelten seitlich geschlitzte Pullunder derzeit als ein echter Geheimtipp. Sobald es zu kalt wird, ist allerdings die geschlossene Version des gestrickten Oberteils empfehlenswert.

Gesteppte Kleidung als weiterer Höhepunkt des Modejahrs 2019

Gesteppte Bekleidung hat in der Modebranche 2019 ebenfalls die Herzen erobert. Die Stepp-Optik prägt zum Beispiel Hosen, Röcke und Sommerkleider, die zweifelsfrei im Trend der Zeit liegen. Zahlreiche Mode-Fans tragen gerne am gesamten Körper ausschließlich gesteppte Kleidungsstücke. Nachdem zu viel Stepp-Kleidung früher eher kritisch gesehen wurde, gilt dieser Kleidungsstil unter modebewussten Menschen aktuell als ein echter Volltreffer.

 

Neben Ober- und Unterteilen sind gesteppte Accessoires derzeit genauso beliebt. Darunter befinden sich Schuhe und sogar relativ kleine Details wie Haargummis. Ein besonderes Highlight der trendigen Modeprodukte sind Steppjacken. Vom Röhren- bis zum Querstepp-Design gibt es bei der Gestaltung der Jacken für Liebhaber kaum feste Geschmacksgrenzen. Außerdem überzeugen Steppmäntel auf dem Markt momentan mit einer variantenreichen Farbauswahl, die unterschiedlichen Vorlieben gerecht wird.